Anforderungen

Gestalterische Vorbildung und Berufserfahrung
Eine gestalterische Vorbildung mit Berufserfahrung, Motivation und Energie und ein gutes Durchhaltevermögen sind Basis für die Höhere Fachprüfung Grafik-Designer. Zulassung zur Höheren Fachprüfung.

Folgende Kriterien gelten für eine Zulassung:
  • Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis als Grafikerin oder Grafiker oder einen anderen Abschluss einer anerkannten Höheren Fachschule eines verwandten Berufes wie Polygraf, Typografischer Gestalter etc.
  • Nachweisbare dreijährige berufliche Praxis im Bereich der Visuellen Kommunikation zum Zeitpunkt der Prüfung
  • Eingabe des Rohkonzept für die Diplomarbeit
    Detaillierte Angaben zur Zulassung sind in der Prüfungsordnung zur HFP Grafik-Designer nachzulesen
Ausbildungsdauer und Kurszeiten
Der Vorbereitungskurs zum Graphic-Designer HFP ist berufsbegleitend und dauert drei Semester. Alle Kurse finden am Freitag und teilweise auch am Samstag statt. Zusätzliche Vorträge werden meistens am Donnerstagabend gehalten. Die beiden Semesterarbeiten nehmen je geschätzte 40 bis 50 Arbeitsstunden in Anspruch und die Diplomarbeit im dritten Semester erfordert rund 20 bis 30 Arbeitstage Aufwand.